12/21/2016

FLOCKEN

Was Romeo, der Kater meiner Nachbarin, vor zwei Jahren ein wenig nachdenklich betrachtete – sein Revier sah plötzlich so anders aus – , soll uns dieses Jahr wohl nicht vergönnt sein. Es wird geklagt und tief geseufzt: Keine weißen Weihnachten in Aussicht! Tanzende Schneeflocken zur Bescherung muss man sich einmal mehr dazu denken. Oder man versucht es mit einer Alternative: Haferflocken. In Kombination mit Äpfeln und Zimt verbreiten sie als Apple Crumble ebenfalls sofort weihnachtliche Stimmung und sind äusserst beliebt. Ich kenne niemanden, der dem süßen Gericht aus dem Ofen widerstehen kann – bei uns bleibt auf jeden Fall nie auch nur ein Krümel übrig! Allen ein schönes Fest! 





Apple Crumble
2-4 Portionen

Zutaten
500 g Äpfel (z.B. Cox Orange – mein Lieblingsapfel)
1 EL Puderzucker
½ TL Zimt
Crumble:
50 g brauner Zucker
40 g Haferflocken
50 g Mehl
60 g Butter, weich
1 Prise Salz

Butter für die Form

Vanilleeis oder Schlagsahne, nach Belieben

Zubereitung
Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden und in einer separaten Schüssel mit Puderzucker und Zimt vermischen.

Die Zutaten für den Crumble mit den Fingern verreiben oder mit einem Mixer (Handrührgerät) vermischen, bis eine krümelige Masse entstanden ist.

Eine Auflaufform buttern und die Äpfel darin verteilen. Danach die Crumble-Mischung darüber streuen und für 45 Minuten backen.

Warm servieren. Klassisch mit Vanilleeis. Ich liebe Schlagsahne dazu. Leider hatte ich gerade keine, Crème fraîche war ein guter Ersatz. Man muss flexibel sein... wie mit den Flocken...

ALL IMAGES © TableTales

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen